Kirche in der NS-Volksgemeinschaft

Selbstbehauptung, Anpassung und Selbstaufgabe
Autor(en):
Peter Schyga
Herausgeber:
Helmut Liersch im Auftrag des Propsteivorstandes Goslar
Verlag:
Lutherisches Verlagshaus GmbH, Hannover
Seiten:
372
Zusammenfassung
Die ev.-luth. Gemeinden in Goslar, der Reichsbauernstadt des Nationalsozialismus Hrsg. von Helmut Liersch im Auftrag des Propsteivorstandes Goslar Kirchlicher Widerstand im Nationalsozialismus - ein aktuelles Thema, das immer wieder für heftige Auseinandersetzungen in den Medien und der Öffentlichkeit sorgt. Am Beispiel der "Reichsbauernstadt" Goslar, einem zentralen Ort der Produktion und Inszenierung von Blut-, Boden- und Rasseideologie des NS-Regimes, beschreibt der Historiker Peter Schyga, welche Spielräume es trotz massiver Überwachung und drohender Repressalien gab, wenn Kirche und die in ihr Tätigen bereit waren, dem biblischen Gebot der Treue zu Gott zu folgen. Der Autor ist ausgewiesener Kenner von Zeitgeschichte der Region. Anhand zahlreicher spannender Zeugnisse aus Presse und Briefen, Zeitzeugeberichten und Protokollen vollzieht er die Bemühungen der Nationalsozialisten nach, ihre eigene Ideologie zur Religion zu erheben. Gleichzeitig belegt er aber auch, welche Möglichkeiten der Verweigerung jedem Einzelnen offen standen und teilweise auch genutzt worden sind. Peter Schygas Untersuchung weist dabei weit über Goslar hinaus und macht dieses Buch zu einer unverzichtbaren Quelle für alle diejenigen, die sich mit der Frage nach den Bedingungen und dem Risiko des Ringens um Menschenwürde in Zeiten totalitärer Herrschaft beschäftigen.
Online:
16.04.2014
ISBN:
978-3-7859-1011-5
Verkaufspreis:
29,90 €
Noch keine Bewertungen vorhanden
Link auf diese Leseprobe
Link mit Icon
Kompletter Buchtipp für eigene Webseite
QR Code

Rezension schreiben

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p><embed><param><object>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst andere Kommentare mit [quote]-Tags zitieren.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Type the characters you see in this picture. (verify using audio)
Type the characters you see in the picture above; if you can't read them, submit the form and a new image will be generated. Not case sensitive.